Kostenloser Versand bei allen Produkten!

Kann CBD Öl bei Arthrose & Arthritis helfen? Aufklärung jetzt lesen!

Kann CBD Öl bei Arthrose und Arthritis helfen? Hier finden Sie alle wissenswerten Fakten rund um den Einsatz von CBD bei Arthrose und Arthritis.

Im Volksmund werden Krankheitsbilder wie Arthrose und Arthritis als Synonyme verwendet. Dahinter stecken jedoch Erkrankungen der Gelenke, die verschiedene Ursachen haben können. Beide lösen teilweise akute oder chronische Schmerzen aus, unter denen Betroffene oft stark in ihrer Lebensqualität eingeschränkt werden.

Unheilbare Gelenkserkrankungen: Arthrose und Arthritis 

Gelenkerkrankungen sind weit verbreitetet. Dabei ist Arthrose die weltweit am häufigsten auftretende Gelenkserkrankung, bei der es aufgrund von Altersabnutzung, Überlastung, oder Unfällen zu einem Verschleiß der Knorpel und Gelenke und daraus resultierenden Entzündungen kommt. Dabei führt die Erkrankung meist langsam zu einer Verschlimmerung der Beschwerden.

Bei der rheumatoiden Arthritis (oft auch als Rheuma benannt) kommt es aufgrund von Erkrankungen des Immunsystems zu Entzündungen in den Gelenken. Die Schmerzen treten meist in Schüben auf und es kann zu einer Überhitzung der Gelenke mit Schwellungen kommen.

Beide Erkrankungen können mit starken Schmerzen und Einschränkungen des Bewegungsapparats einhergehen und sind nicht heilbar. Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die gegen Schmerzen und Entzündungen zum Einsatz kommen, darunter beispielsweise Ibuprofen. Allerdings haben diese Arzneimittel oft eine lange Liste an möglichen Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwindel, Sodbrennen und Bauchschmerzen.

Darüber hinaus warnen Experten der europäischen Zulassungsbehörde vor einer drohenden Abhängigkeit, bei einer Einnahme dieser Medikamente über einen längeren Zeitraum.

Kann CBD Öl hier als eine natürliche Alternative eingenommen werden? Sowohl bei Arthrose als auch bei Arthritis könnte CBD für eine Linderung der Schmerzen sorgen und Entzündungen reduzieren.

Natürliches CBD Öl bei Arthrose

Bei der Arthrose handelt es sich um eine degenerative Erkrankung, die sich besonders in den Hüft-, Knie- und Daumengelenken bemerkbar macht. Arthrose kann nicht nur Steifheitsgefühle verursachen, sondern auch zu geschwollenen und entzündeten Gelenken führen, was mit massiven Schmerzen verbunden ist.

Verschiedene Studien zeigen, dass CBD bei der Therapie von entzündlichen Gelenken eingesetzt werden kann und die Schmerzen deutlich lindern könnte. Cannabidiol (CBD) hat einen natürlichen Einfluss auf unsere Schmerzrezeptoren und kann dadurch die Entzündungsschmerzen mindern.

Für Arthrose Patienten kann CBD ein natürliches Hilfsmittel sein, dass aufgrund der kaum vorhandenen Nebenwirkungen sehr gut vertragen wird. Darüber hinaus kann CBD Öl regelmäßig eingenommen werden, ohne das, wie bei synthetischen Arzneimitteln, eine Abhängigkeit entsteht.

CBD:

  • könnte Entzündungen und Schmerzen bei Arthrose bekämpfen
  • ist natürlich und in der Regel sehr gut verträglich
  • macht auch bei täglichem Konsum nicht abhängig

Natürliches CBD Öl bei Arthritis

Arthritis (Rheumatoide Arthritis) zählt zu den Autoimmunerkrankungen und greift die Gelenke häufig in den Händen und Füssen an. Es kommt zu Entzündungen, die zu starken Schmerzen führen können. Häufig äußert sich die Erkrankung durch Schübe, die immer wieder in unterschiedlichen Ausprägungen auftauchen.

Wie Arthrose ist Arthritis nicht heilbar, wird jedoch mit einer Reihe von synthetischen Medikamenten behandelt, die jedoch, je nach Wirkstoff, diverse Nebenwirkungen mit sich bringen.

Im Falle einer Arthritis könnten Betroffene die entzündungshemmende Wirkung von Cannabidiol ausprobieren. CBD bindet sich an den TRPV1-Rezeptor sowie an die sogenannten Adenosin Rezeptoren und kann so eine Freisetzung entzündungshemmender Botenstoffe im Körper fördern. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass CBD bei der Bekämpfung von Entzündungen in arthritischen Gelenken zum Einsatz kommen kann.

  • CBD dockt sich an den TRPV-1-Rezeptor sowie an die Adenosin Rezeptoren und könnte so Entzündungen hemmen
  • CBD kann schmerzstillend bei Arthritis wirken
  • CBD Öl hat kaum Nebenwirkungen und ist rein pflanzlich

Praktische Anwendung: CBD Öl bei Arthrose und Arthritis

CBD könnte aufgrund seiner möglichen entzündungshemmenden und schmerzlindernden Effekte sowohl bei Arthrose, als auch bei Arthritis eingesetzt werden. Entzündungen sowie Schmerzen könnten sich bei Gelenkserkrankungen so gezielt und frei von Nebenwirkungen eindämmen lassen. CBD bietet eine gute Alternative zu synthetischen Schmerzmitteln und wird oft auch therapiebegleitend bei Arthrose sowie Arthritis genutzt.

Betroffene berichten unter der Einnahme von CBD Öl von einer Reduzierung der Entzündungen und Schmerzen sowie von einer verbesserten Mobilität. Darüber hinaus ist es möglich, dass durch eine regelmäßige Verwendung von CBD auftretende Schübe bei Arthritis vermindert bzw. sogar verhindert werden.

Träufeln Sie das CBD Öl ganz einfach unter die Zunge und behalten Sie es dort für ca. eine Minute. Mit der integrierten Pipette gelingt Ihnen eine optimale Dosierung.

Starten Sie mit einer niedrigen Dosis und steigern Sie diese systematisch. Dabei können Sie CBD Öl auch als tägliche Nahrungsergänzung nutzen. CBD kann auch über einen langen Zeitraum regelmäßig verwendet werden. Es gilt als sicheres Naturmittel, welches nicht abhängig macht. Es ist nicht psychoaktiv und führt somit nicht zu einem veränderten Bewusstseinszustand (wie zum Beispiel das verwandte CannabinoidTHC).

Berichten Sie auch anderen Betroffenen über Ihre Erfahrungen mit CBD Öl bei Arthrose oder Arthritis.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name .
.
Nachricht .