Kostenloser Versand bei allen Produkten!

CBD Öl Einnahme: Diese 5 Tipps sollten Sie kennen

Um alle Vorteile von Cannabidiol in vollem Umfang nutzen zu können, sollten Sie genau wissen, wie die richtige CBD Öl Einnahme erfolgt. Dabei kommt es nicht nur auf eine sinnvolle Dosiermenge an, sondern auch darauf, wie Sie das CBD Öl einnehmen und welche Mengen an Nahrungsmitteln Sie bereits vorher zu sich genommen haben.

Lesen Sie mehr darüber, wie Sie CBD Öl richtig einnehmen und wann Sie nach der Zuführung erste Effekte des Öls bemerken können. Wir haben Ihnen eine Reihe wertvoller Tipps zusammengestellt.

Tipp 1 zur CBD Öl Einnahme: Nicht einfach schlucken!

Aus der klassischen Medizin und der Dosierung von Medikamenten kennen viele Menschen nur die Einnahme von Tabletten und Flüssigkeiten, die meist gemeinsam mit etwas Wasser runtergeschluckt werden. Bei der Einnahme von natürlichem CBD Öl wäre dieses erlernte Verhalten jedoch nicht ideal.

Unser Tipp: Träufeln Sie das CBD Öl in der richtigen Dosierung unter Ihre Zunge und behalten Sie es dort für 30-60 Sekunden im Mund, bevor Sie es hinunterschlucken. Die Erklärung dafür ist einfach, denn ein Teil des wertvollen CBD wird bereits über die Mundschleimhaut absorbiert und gelangt so schneller in den Organismus als über den Magen.

Für Menschen, die sich nicht mit dem Geschmack von CBD Öl anfreunden können, ist es auch möglich das Öl sofort zu schlucken. Jedoch wird das Cannabidiol so nicht sofort dem Körper in hoher Bioverfügbarkeit bereitgestellt, sondern es dauert etwas länger, ehe es über den Magen seine volle Wirksamkeit entfalten kann.

Tipp 2 zur CBD Öl Einnahme: Inhalt des Magens entscheidet über Dauer bis zum Eintritt der Wirkung!

Grundsätzlich ist es nicht notwendig, dass CBD Öl zu den Mahlzeiten oder gemeinsam mit Nahrungsmitteln aufzunehmen. Selbst wenn Sie das Cannabidiol auf leeren Magen einnehmen, kann der Körper den Inhaltsstoff ohne Probleme verdauen. Jedoch ist der Inhalt des Magens entscheidend darüber, wie lange es bis zum Eintritt der Wirkung des Öls dauert.

Bei einem besonders vollen Magen, nach einer schweren oder umfangreichen Mahlzeit, kann es länger dauern, bis das CBD Öl nach der Einnahme seine gewünschte Wirkung erzielt.

Tipp 3 zur CBD Öl Einnahme: Individuellen Zeitraum der Einnahme selbst bestimmen!

Zum optimalen Zeitraum, über den Sie Cannabidiol einnehmen sollten, gibt es diverse Empfehlungen. Zahlreiche Anwender sind von einer dauerhaften Einnahme überzeugt, andere setzen auf eine gezielte Einnahme bei Bedarf. Zum Beispiel bei akut auftretenden und vorrübergehenden Schmerzen, wie bei der Monatsblutung oder Kopfschmerzen.

Gerade bei chronischen Schmerzen im Körper sowie Schlafprobelmen könnte es empfehlenswert sein, CBD Öl zu einem wertvollen entzündungshemmenden Bestandteil der täglichen Nahrungsergänzung zu machen.

Cannabidiol kann aber auch nur über einen bestimmten Zeitraum hinweg genutzt werden, beispielsweise in Zeiten von Migräne oder akuten Schmerzen. Hier kann das CBD Schmerzen vermindern, entzündungshemmend und krampflösend wirken. Dabei sind nicht einmal zwingend eine besonders hohe Dosierungen notwendig. Es ist empfehlenswert sich langsam an die passende individuelle Dosierungsmenge und den geeigneten Zeitraum heranzutasten.

Achtung! Die CBD Öl Einnahme während der Schwangerschaft empfehlen wir nicht! Durch Cannabidiol könnten diverse Proteine beeinflusst werden, die entscheidend für die einwandfreie Funktion der Plazenta sind. Es ist somit also möglich, dass der Mutterkuchen unter CBD-Einnahme nicht optimal seine Aufgaben erfüllen kann. Aus diesem Grund sollten schwangere Frauen grundsätzlich auf die Einnahme von CBD Öl verzichten.

Tipp 4 zur CBD Öl Einnahme: Keine bekannten Auswirkungen bei gleichzeitigem Alkoholkonsum

CBD besitzt, anders als THC, keinerlei berauschende Wirkmechanismen. Da CBD keine psychotischen Auswirkungen besitzt, wurden bislang auch keine Nebenwirkungen bzw. negativen Wechselwirkungen beim Konsum von Alkohol festgestellt. Einem Team von Wissenschaftlern in New York soll es sogar gelungen sein zu belegen, dass CBD der Entstehung einer Fettleber, aufgrund von übermäßigem Alkoholkonsum, entgegenwirken kann. Somit könnte CBD gegen Alkoholschäden am Körper vorbeugend helfen.

Grundsätzlich sollte jedoch jedem klar sein, dass beim regelmäßigen Konsum großer Mengen an Alkohol körperliche Schäden auch unter Einnahme von CBD Öl entstehen und die Nachwirkungen von Alkohol nicht verschwinden.

Lesen Sie den Artikel "CBD Öl und Alkohol: Diese erstaunliche Wirkung kann eintreten" für noch genauere Informationen.

Tipp 5 zur CBD Öl Einnahme: Diese Produkte sind besonders empfehlenswert

Natürliches CBD Öl mit 5 oder 10% Cannabidiol ist von Vorteil, da es im Vergleich zu anderen CBD Produkten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet und gerade für Einsteiger geeignet ist. Dabei ist die Dosierung des Öls durch eine in der Flasche integrierte Pipette besonders simpel. Damit lässt sich die Flüssigkeit auf den Tropfen genau dosieren und unter der Zunge platzieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name .
.
Nachricht .