Unsere Hotline: 040/79697872 Kostenloser Versand Schneller Support: info@cbd-extra.de

CBD Überdosis: Bestehen für Sie Risiken?

Können Sie CBD überdosieren? Welche Folgen kann eine CBD Überdosis für Ihren Körper überhaupt haben? Dieser Artikel klärt diese Fragestellungen ausführlich und informiert Sie über mögliche Risiken.

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat CBD bereits kritisch unter die Lupe genommen. Dabei konnte die WHO nicht nur die Unbedenklichkeit von Cannabidiol (kurz CBD) bestätigen, sondern auch diverse Krankheiten benennen, bei denen CBD therapeutische Vorteile bieten könnte. Ist eine CBD Überdosis dennoch möglich?

Ihr Körper entscheidet, wie CBD bei Ihnen wirkt

Bevor wir auf eine mögliche Überdosis von CBD eingehen, sollten Sie verstehen, dass jeder Körper individuell auf das Naturmittel regieren kann. CBD kann in unserem sogenannten Endocannabinoid-System wirken, worin viele Körperabläufe, wie z.B. das Schlafverhalten oder die Schmerzwahrnehmung, gesteuert werden.

Jedes Endocannabinoid-System ist verschieden, so dass die Effekte von CBD häufig unterschiedlich empfunden werden.

Ist eine CBD Überdosis überhaupt möglich?

Anders als chemisch hergestellte Substanzen, ist CBD ein Naturprodukt, welches aus weiblichen Hanfpflanzen gewonnen wird. Durch CBD entstehen keine berauschenden Auswirkungen auf unseren Organismus.

Bezüglich synthetischer Medikamenten haben viele Menschen schon von möglichen Überdosen gehört, die starke gesundheitliche Schädigungen auslösen können. Immer wieder gibt es sogar Todesfälle, dessen Auslöser eine Überdosis synthetischer Medikamenten war.

Natürliches CBD ist differenziert zu betrachten, da es sich um ein Naturmittel handelt, das nur wenige bekannte Nebenwirkungen auslösen kann.

Wir können daher Entwarnung geben: Eine CBD Überdosis ist nicht möglich. Berichte der WHO zeigen eindeutig, dass der Konsum von Cannabidiol keinerlei Risiko für die Volksgesundheit darstellt.

In seltenen Fällen berichten Anwender von Empfindungen wie einem trockenen Mund, Müdigkeit oder Benommenheit.

Selbst wenn Sie derartige Empfindungen von CBD verspüren, kann nicht von einer Überdosierung im klassischen Sinne gesprochen werden, da diese nur temporär auftreten und meist nach kurzer Zeit wieder abklingen. Sie haben keine schwerwiegenden Langzeitschäden zu befürchten.  

Wenn Sie mehr über mögliche negative Effekte von CBD Öl erfahren möchten, können Sie den folgenden Artikel lesen:

Diese 6 CBD Öl Nebenwirkungen können Sie betreffen.

Überdosis? Tasten Sie sich langsam an CBD Öl heran

Auch wenn eine CBD Überdosis ausgeschlossen ist, sollten Sie sich nur langsam an CBD Öle herantasten, um eine optimale Dosiermenge ausfindig machen zu können. Beginnen Sie mit wenigen Tropfen pro Tag, damit sich Ihr Körper an den pflanzlichen Wirkstoff gewöhnen kann.

Sie verspüren erste positive Effekte? Dies ist ein Indikator dafür, dass die zugeführte Menge an CBD ideal für Sie ist.

Haftungsausschluss zum Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name .
.
Nachricht .